Der Perfekte Catch Pen

Marty Mc Gee Bennett legt grossen Wert darauf dass der Arbeitsbereich für die Lamas, genannt der Catch Pen, die passenden Masse und das passende Outfit hat.

Für Lamas ist der Catch Pen quadratisch mit den Massen 270 x 270 cm oder besser 300cm x 300cm. Für Alapaks ist der Pen kleiner-220 cm bis maximal 250cm.

Die Abstände der Stäbe der Panele sollen so gross sein dass ein Lama den Kopf durchstecken kann.

Lamas fühle sich in der Herde sicherer als allein, also fallen die meisten Aufgaben den Tieren leichter wenn man mehrere Lamas zusammen im Pen hat .

 

Wie fühlt es sich im Catch Pen an ?

Es fühlt sich im perfekten Catch Pen an wie in einem neutralen bedeutungslosen Metallrahmen, der keine andere spezielle Bedeutung hat (es ist kein Zaun, keine Hütte, keine Futterplatz)

Dieser neutrale Rahmen dient dafür die Energie der Lamas und des Menschen auf der Arbeit, die wir zusammen im Inneren tun, zu fokussieren.
Im Inneren des Pen fühle ich mich ausgeglichen, geerdet, konzentriert und sicher - und ich nehme an, dass die Lamas darinnen das gleiche Gefühl haben und deswegen besser verstehen was der Mensch von ihnen will und motivierter sind mit uns Menschen zusammenzuarbeiten.

Ich empfinde dass der perfekten Catch Pen für Lamas das geringstmögliche Gefühl von Gefangensein erzeugt sondern ehr eine weitläufige Einrahmung ist , die das konzentrierte Lernen zusammen mit Menschen fördert und dadurch Vertrauen aufbaut.

 

Um die Lamas in den Catch Pen zu bewegen:

kann man sie entweder mit 2 Gerten von hinten harmonisch hineintreiben

oder mit dem Target Fresbee und Klicker hineinlocken, oder den gelben Signaleimer mit ein paar Körnchen Lama Müsli im Pen präsentieren.

Meist kommen unsere Lamas von selbst und freiwillig in den Catch Pen hineingelaufen , sobald sie sehen dass ich die Halfter oder das Klicker Arbeitsmaterial hineinbringe

Es kommen dann genau die Lamas hineingelaufen, die motiviert sind mitzuarbeiten oder die mitwandern wollen, und ich arbeite gerne mit freiwilligen.
Jedes Tier kommt in seiner Zeit und in seinem Rythmus mal seltener oder fast immer angelaufen.

 

unsere drei Catch Pens

Ich kenne den Unterschied gut, weil ich im ersten Jahr nur in unserem geliebten, aber sehr unvollkommen rechteckigen und leicht trapezförmig schiefen Catch Pen von 250 cm Länge gearbeitet habe- noch dazu mit zu engen Gitterstäben, der liegt aber superpraktisch direkt neben dem großen Stall. Und da der Stall baulich im Hang liegt ist dort einfach nicht mehr Platz übrig geblieben und ich bin mir des Nachteils dadurch für das Handling bewusst.

Ich finde auch die zentrale Lage des Pens im Arbeitsablauf sehr wichtig, bei uns liegt der Catch Pen ideal praktisch - direkt neben dem Stall - zum Sammeln der Lamas und zum Hinein- Treiben und wir können von dort aus sehr einfach für einen Spaziergang loslaufen. Der Pen liegt in einer Flucht von 6 Toren, die wir je nach Bedarf zum Treiben und Sortieren der Tiere öffnen und schließen können und hat Stromanschluss und Licht zum Wiegen und zum Scheren. Nach all der Zeit in dem unvollkommene Catch Pen zusammen haben wir - die Lamas und ich- uns alle daran ganz gut gewöhnt. Wir fanden eine Vereinbarung darüber, wie wir diesen Bereich zum Arbeiten verwenden. Der Start war anfangs allerdings schwerer und beängstigender für die Tiere.

Marty sagt zu uns immer: die einfachste Weg für das Lama ist auch der einfachste Weg für den Menschen

Wir haben daher einen zweiten neuen überdachten Catch Pen mit Windschutz gebaut - dieser Pen hat die idealen Masse 270 cm x 270 cm und H 155 cm, und ist überdacht, dieser Pen liegt oben auf der ebenen Weidefläche - und wurde schwupps als neue Lamahütte zum entspannten zugfreien Wiederkäuen mit Fernblick genutzt.

Man kann halt nicht immer alles gleichzeitig im Leben haben- aber dafür hintereinander....

Also kaufte ich zusätzlich einen dritten Catch Pen von Averde, dieser ist offen, stabil, 3 m x 3m und 160 cm hoch- und hat breite Abstände zwischen den Stäben.
Der perfekten Catch Pen ist hoch, stabil und quadratisch und hat innen viel Platz und viele Löcher um nach außen zu schauen und es fühlt sich drinnen frei und leicht an .

 

 

 

 


 

 

 

Videos und Bildergalerien von unserem Lama Stall und Catch Pen

Ganztags haben die Lamas freien Zugang zu ihrem schützenden, geräumigen, gut belüfteten und zugfreien Offenstall auf Holz, mit einem trockenen, sauberen, festen Bodenbelag- der im Innenraum aus Paddockmatten und im Außenbereich aus Plastersteinen besteht.

Im Stall ist ganztags verfügbar das Raufutter Heu in Demeter Qualität verteilt in 4 Bodenraufen aus Holz , Kamelin Lama- Mineralfutter, Himalaya- Salzleckstein und frisches Trinkwasser aus einer beheizbaren Schwimmertränke.

Die Lamas haben sich- auf unseren Wunsch hin - für ihre überdachte Lamatoilette seitlich neben dem Stall entschieden- über diese Kooperationsbereitschaft bin ich den Lamas sehr sehr dankbar.

Die Lamas können super gut ihre Treppen laufen, wie man es im Video sehen kann- und jede Treppen-Stufe ist zugleich ein Lama- Podest das für das Demonstrieren der eigenen Stellung in der Herde gerne und oft genutzt wird...

Der Steinboden nutzt die Fußnägel intensiv ab- so dass bisher keinerlei Nagelpflege nötig war und die Lamas können auch in der feuchten Jahreszeit immer trocken stehen und sitzen -das Flies dankt es und sieht sauber aus und die Tiere bleiben gesund - So kann auch der Mensch die Tiere versorgen ohne selbst im Matsch zu stehen - all das ist den anfänglichen Mehraufwand vom Platten verlegen sicher wert.

im Sommer haben wir vor dem Stall ein Schattennetz aufgehängt - das tut allen gut... und 2 große TaonX Bremsenfallen von Kerbl haben bei uns die nervigen Bremsen hier in Kürze alle vernichtet- über das gute Ergebnis der teuren Teile war ich überrascht .

Im Winter sitzen die Lamas gerne oben auf der Weide in der Sonne.. und es stellte sich heraus dass die Lamas dort immer die befestigen Plätze aus Stein zum Sitzen bevorzugen- so haben sie oben auf der Weide ihre 3 Steinpodeste aus Platten bekommen - für das gehobene Lama-Sonnenbad mit trockenem Bauch im Herbst-Winter und im Schnee ..

 

 

 

 

Bildergalerie von unserem Lama Stall

 

 

 

 

Bildergalerie Beispiele für andere gute Stallanlagen

auf den Bilder hier sind weitere interessant gebaute tiergerechte Stallanlagen aufgeführt in die der Catch Pen gut integriert ist.

1. Bilderserie ist vom Alpakahof Linth in der Schweiz und 2. Serie ist von den Sonnenhof Lamas bei Hauau

 

 

 

Bildergalerie Weiterverwertung des Lama- Alpaka Mists