Videos , Bilder und Beschreibungen von unseren Kaninchen - und die 4 IGEL im Garten

 

Begonnen habe ich meine Kaninchenhaltung mit einem 4 Monate alten Geschwister Pärchen, Wuschel und Flocki, die bei der Familie, wo sie geboren sind, einfach frei im Garten ohne Zaun rumhoppeln durfte und sehr naturnah lebten. Wuschel ist mit 7 Jahren leider an Tumoren gestroben und seitdem habe ich für Flocki neue Freundinnen und Freunde gefunden. Es kamen alle weiteren Kaninchen im Alter von einigen Jahren von Kaninchenauffangstationen oder aus dem Kaninchen-Verleih, oder von Tierheimen oder von Privat und wurden hier von unserem 8 Jahre alten schwarz-weissen Kaninchen Flocki gut ins Hasenleben in der Gruppe und im Freien eingeführt.

Veteran und Chef im Stall Flocki ist mit 11 Jahren gestorben und die 2 verbleibenden Damen habe sich leider ohne ihn gar nicht verstanden und so habe ich beide zu ihren jeweiligen Leihstellen zurückgegeben und habe neu zwei 8 Monate alte Kaninchen aus der Nachbarschaft übernommen.

Meine Haltungsform der Kaninchengruppe im insgesamt 20 qm großen und 150 cm hohen Außengehege mit Gartenhütte und einem schützenden überdachten Stallbereich und teilweisen Acrylglasverkleidungen zum Windschutz erfolgt nach den Richtlinien die im Buch von Ruth Morgenegg : Artgerechte Haltung - ein Grundrecht auch für Zwergkaninchen aufgestellt werden und in ihrer www.nagerstation.ch Wirklichkeit sind.

Hasen und Kaninchen leben gern in einer kleinen bewusst zusammen gesetzen Gruppe von 2-5 Tieren und sind Bewegungstiere und brauchen 24 Stunden am Tag mindestens 6 qm sicheren Auslauf zum Hoppeln und hohe Sprünge machen und zum Graben und möchten in Außenhaltung leben in einem abwechslungsreichen naturnah gestalteten Freigehege mit Versteckplätzen, Tunneln , Höhlen und täglich frischen Nagematerialien aus dem Wald.

Sehr wichtig für die Gesunderhaltung ist es an Kaninchen grundsätzlich keinerlei Getreide, Fertigfutter oder Leckerlis zu verfüttern.
Die Ernährung gestalte ich nach den Richtlinien der Tiermedizinischen Universität im München: Grundernährung für Kaninchen ist die Rauhfaser Heu die zur dauernden Verfügung steht (ungepresstes Bio- Hasen- Heu) und Bio Stroh für die Zähne, sowie Äste von Fichten/ Tannen und Äste von Haselnuss oder
unbehandelte Obstbäumen mit Blättern zum knabbern
, dazu morgens einen Gemüseteller aus dem Bioladen mit Karotten, Apfelschnitz, roter Paprika, Fenchel, Gurke, Tomate, und Salate (im Winter mit Topinampur) und in der Wachstumsperiode kommt nachmittags der Renner- einige Schlüsseln voll frischen Gras mit Löwenzahn und viel Spitzwegerich aus dem eigenen Garten.

 

 

 

 

 

Bildergalerie von unseren Kaninchen und dem insgesamt 20 qm großen Außengehege mit überdachtem Stallbereich

 

 

 

 

 

Artgerechte Haltung - ein Grundrecht auch für Zwergkaninchen

Dieses Buch von Ruth Morgenegg ist ein MUSS für alle Halter/innen von Kaninchen und Hasen.

Hasen und Kaninchen leben gern in einer Gruppe von 3-5 Tieren und sind Bewegungstiere und brauchen 24 Stunden am Tag mindestens 6 qm sicheren Auslauf zum Hoppeln und Sprünge machen in einem abwechslungsreichen naturnah gestalteten Freigehege mit frischen Nagematerialien aus dem Wald.

www.nagerstation.ch

Die Nagerstation von Ruth Morgenegg in der Schweiz betreut heimatlose Kaninchen und Meerschweinchen in Artgerechter Haltung

 

www.kaninchenstation-freiburg.de

auch die Kaninchenstation in Freiburg ist sehr engagiert und nimmt Kaninchen aus schlechter Haltung auf, pflegt sie gesund und ermittelt sie in Artgerechte Haltung weiter

 

 

Auf diesen Lehrvideos demonstrieren Linda Tellington Jones und ihre Schwester Robyn Hood die TTouches für Hasen

 

 

Videos von einer Igel Familie in meinem Garten

 

Im Sommer 2018 hat sich eine hübsche Igel Dame raschelnd, schnaubend und hustend unter den Büschen in meinem Garten niedergelassen. Ihre drei Jungen hat sie unter einem Holzstoss mit Abdeckplane an der Hauswand beim Kellereingang bekommen und gross gezogen.

Das gegenüber aufgestellte Igelhaus aus Holz hat die Familie übergangsweise bezogen und sie sind nun wieder alle umgezogen unter die Büsche im Garten.

Im Sept 2018 habe ich die Igel erstmals tagüber unter den Büschen laufen gesehen, wie die Mutter Laub sammelt um den neuen Bau innen auszustatten und die kleinen Igel sich um den Bau herumtummeln und an meinem hingestreuten Igelfutter nagen.

Weitere gute Infos zum Schutz und zur Pflege von Igeln habe ich gefunden z:b unter

www.igelzentrum.ch

www.pro-igel.de

www.igel-in-bayern.de

Für die lieben Igel habe ich jetzt im September 2 feste Igelhäuser aus Holz für den sicheren Winterschlaf aufgestellt, ein Rattan- Iglu für Natur Fans, und eine Igel- Futterstelle in die meine 4 Kater nicht heinein laufen können, die Igel habe einen grossen Ast- Laubhaufen zum Verstecken bekommen und die Kellertreppe ist mit einer extra Igel Aufstiegshilfe versehen worden. Für den Garten- Teich gibt es schon diverse Rampen und Festhaltemöglichkeiten ( ein Igelkind ist glatt mal in den Teich hineingeplumst und kam aber selbst wieder gut raus. )

Als Igelfutter probiere ich aus: getrockenete Insekten für Igel, Igel- Trockenfutter mit Vitaminen und Flocken, und Bio Nassfutter für Igel oder Katzen.

Ende Oktober wiege ich die kleinen Igel in einem Karton auf der Küchenwaage ob jeder mindestens 500 gramm wiegt ., sonst wird solange weiter gefüttert bis jeder gute 500 gramm Gewicht hat, .. damit sie den ersten Winterschkaf gesund überstehen.